FANDOM


TendersandTurntables7

Das Modell des Schuppens

EdwardsDayOutRS1

Der Schuppen in der Railway Series

Der Lokschuppen in Vicarstown war von 1915 bis 1928 das Hauptdepot der Nord-West-Eisenbahn, bis dieses nach Tidmouth umstationiert wurde.

Geschichte

The Railway Series

Die Nord-West-Eisenbahn etablierte den Lokschuppen in Vicarstown 1915 als das Hauptdepot ihrer Eisenbahn. Die ersten Lokomotiven der Hauptstrecke waren hier untergebracht, so auch Thomas, Vicarstowns Station-Pilot. Der Schuppen hatte nur einen Eingang auf einer Seite und sechs Gleise.

Nachdem die LMS 1925 der NWR getattete, ihre Züge bis nach Barrow-in-Furness zu fahren, war der Schuppen hier nicht mehr benötigt. Er wurde 1928 geschlossen und durch einen kleineren ersetzt, der den Lokomotiven des Autofähren-Services diente. Die Drehscheibe wurde abgebaut und in Barrow wieder aufgestellt, während das Hauptdepot nach Tidmouth verlegt wurde.

TV-Serie

Der Lokschuppen von Vicarstown war ein Ringlokschuppen mit fünf Buchten, ein ähnlicher Aufbau wie der Lokschuppen in Tidmouth. Der Schuppen war an einem windigen Ort, nahe der Küste, weshalb die Schlepptenderloks ganz genau auf Gleichgewicht achten mussten. Gordon konnte einmal nicht die Balance halten und konnte so nicht umgedreht werden, wodurch er gezwungen war, seinen Zug rückwärts zu ziehen. Etwas später rollte er von der Drehscheibe in einen Teich, mit der Absicht, die Drehscheibe zu blockieren, um seinen Güterzug nicht ziehen zu müssen.

Auftritte

The Railway Series

TV-Serie

Trivia

  • Der Lokschuppen wurde später modifiziert und in den Lokschuppen von Tidmouth mit sechs Buchten umgebaut, was der Grund dafür sein könnte, dass der Lokschuppen in Vicarstown nur in der ersten Staffel gezeigt wurde.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.