Fandom


HugoandtheAirship49

Das Thema, welches diesen Artikel beinhaltet, ist (noch) nicht auf Deutsch erschienen. Es kann von daher sein, dass Zitate oder Handlungsabschnitte in der offiziellen deutschen Version etwas anders sein werden, als sie noch in diesem Artikel sind.


TheRailwaySerieslogo

The Railway Series (zu deutsch: Die Eisenbahn-Reihe) war die Buchreihe, auf der die TV-Serie Thomas & seine Freunde basiert.

Die ersten Bücher wurden vom Reverend W. Awdry geschrieben, um seinen kranken Sohn Christopher aufzumuntern. Die originale Serie hatte 26 Bücher und zusammen mit den Büchern des Christopher Awdy waren es 42 Bücher. Die Buchreihe wurde 2007 und 2011 neuaufgelegt.

2012 erschienen die ersten vier Bücher in England als Hörbücher unter dem Titel The Railway Stories.

Geschichte

Ursprung

1942 hatte Wilbert Awdrys Sohn Christopher Masern und war ans Bett gefesselt. Um zu verhindern, dass sich ihr Sohn langweilt, erzählten ihm Wilbert und seine Frau Margaret Awdry Geschichten und Kinderreime. Die meisten von ihnen verloren schließlich ihren Unterhaltungswert, aber einer, der Christopher immer wieder ansprach, war der Reim "Down by the Station". Wilbert zeichnete anschließend ein Bild von mehreren Lokomotiven, die nach dem Reim in einer Reihe standen, und gab ihnen zum Spaß Gesichter mit verschiedenen Ausdrucksformen. Eine traurig aussehende Lokomotive sprach Christopher an, da er seine Stimmung teilte und er fragte, wie er heiße. Wilbert antwortete mit dem ersten, der zu seinem Kopf kam: Edward. Durch eine Reihe von Fragen und Antworten wurde die Geschichte von Edward's Day Out erstellt. Schließlich begann Christopher, nach weiteren Geschichten zu fragen, und Awdry zwang ihn mit "Edward and Gordon" und "The Sad Story of Henry", wobei letzterer von einem anderen Reim inspiriert war, den er liebte. Christopher bat ständig darum, dass die Geschichten nacherzählt werden, auch nachdem er sich erholt hatte, und um die Konsistenz zwischen den Erzählungen sicherzustellen, schrieb Wilbert sie auf die Rückseite alter Kirchenrundschreiben.

Margaret Awdry mochte die Geschichten auch und sagte ihrem Mann, sie sollten veröffentlicht werden, da sie der Meinung waren, sie seien besser als die meisten Kinderbücher im Umlauf. Awdry zögerte, aber Margaret beharrte darauf und erwähnte die Geschichten in einem Brief an Wilberts Mutter Lucy, die antwortete, dass sie den Autor Michael Barsley kenne und darum bat, die Geschichten an sie zu senden, damit sie sie an ihn weiterleiten könne. Auf Margarets Drängen tat Wilbert dies. Barsleys Versuche, einen Verlag zu finden, waren erfolglos. Er zeigte die Geschichten seiner Agentin Edith Ray Gregorson, die sie mochte und sich bereit erklärte, die Angelegenheit weiter zu verfolgen. Ihre Versuche, einen Verlag zu finden, waren anfangs nicht mehr erfolgreich, da die meisten aufgrund des Zweiten Weltkriegs unter Papiermangel litten. Im September 1943 stimmte Edmund Ward zu, sie zu Wilberts Ärger zu veröffentlichen, weigerte sich jedoch, einen Veröffentlichungstermin festzulegen. Im Oktober schrieb Ward, dass die Geschichten als ein Buch mit dem Titel "The Three Railway Engines" veröffentlicht würden, dass er jedoch grobe Skizzen für seinen Illustrator benötigte, um seine Bilder zu erstellen, und eine vierte Geschichte, um das Buch fertigzustellen. Während Awdry über die Anfragen verärgert war, da Ward seine Zeichnungen bereits abgelehnt hatte, stimmte er zu und schrieb "Edward, Gordon and Henry". Obwohl gehofft wurde, dass dies die Veröffentlichung beschleunigen würde, wurde das Buch erst am 12. Mai 1945 veröffentlicht. Das Buch war ein sofortiger kommerzieller Erfolg, da es seine erste Auflage von 22.500 Exemplaren schnell ausverkaufte und bis Ende des Jahres zwei weitere Exemplare durchlief. Awdry war zwar froh, sein Buch in gedruckter Form zu sehen, war jedoch von den Illustrationen von William Middleton enttäuscht.

Forztsetzung

Nach der Veröffentlichung des Buches wollte Christopher ein Modell von Gordon; aber das konnte nicht gemacht werden. Stattdessen fertigte Awdry aus Kleinigkeiten ein Modell einer Tenderlok an, malte es blau und schenkte es Christopher als Weihnachtsgeschenk. Christopher taufte die Modelllok Thomas. Dann bat Christopher um Geschichten über Thomas und diese Geschichten würden als Awdrys zweites und berühmtestes Buch, Thomas the Tank Engine, veröffentlicht.

Nach Thomas the Tank Engine war Awdry mit dem Schreiben weiterer Bücher fertig. Aufgrund der großen Nachfrage drängte Awdry jedoch weiter. Als Awdry 1972 aufhörte zu schreiben, hatte The Railway Series 26 Bücher.

Fazit

Christopher fügte der Serie anschließend 16 weitere Bücher hinzu, einschließlich der späteren zwei posthumen Veröffentlichungen. Das letzte Buch Thomas and his Friends wurde 2011 veröffentlicht, um Wilberts Jahrhundert zu gedenken, insbesondere in der letzten Geschichte Centenery.

Bücher des Reverend W. Awdry

  1. The Three Railway Engines - Edward, Henry und Gordon erleben ihre Abenteuer.
  2. Thomas the Tank Engine - Eine kleine neue Lok will respektiert werden.
  3. James the Red Engine - James gerät in Schwierigkeiten und versucht seine Fehler wieder gut zu machen.
  4. Tank Engine Thomas Again - Das Leben auf Thomas' Nebenstrecke.
  5. Troublesome Engines - Weil die großen Loks streiken kommt Percy.
  6. Henry the Green Engine - Henry überwindet seine Krankheit um seine Stärke unter Beweis zu stellen.
  7. Toby the Tram Engine - Toby wird vom dicken Kontrolleuer gerettet.
  8. Gordon the Big Engine - Gordon zieht den Schnellzug und bekommt hohen Besuch.
  9. Edward the Blue Engine - Edward wird alt, beweist aber, dass er noch ein langes, schönes Leben haben wird.
  10. Four Little Engines - Die Geschichte der Schmalspur Lok der Skarloey Railway.
  11. Percy the Small Engine - Percy hat genug davon, von den anderen herumkommandiert zu werden und kommt damit zu Thomas.
  12. The Eight Famous Engines - Weil sie so berühmt sind dürfen die Loks der Nord Western Eisenbahn nach England.
  13. Duck and the Diesel Engine - Eine Dieselmaschine bereitet Schwierigkeiten für Duck.
  14. The Little Old Engine - Skarloey kehrt zurück zu seiner Eisenbahn um sich die Veränderungen anzusehen.
  15. The Twin Engines - Zwei schottische Zwillings Loks sorgen im Rangierbahnhof für Ärger.
  16. Branch Line Engines - Nach Thomas' Unfall wird der faule Dieselwagen Daisy seine Nebenstrecke übernehmen.
  17. Gallant Old Engine - Die Schmalspurloks wollen Rheneas zurück.
  18. Stepney the "Bluebell" Engine - Stepney die Glockenblumen-Lokomotive besucht Sodor.
  19. Mountain Engines - Wir lernen die Culdee Fell Railway Loks kennen und Lord Harry macht einen dummen Unfall.
  20. Very Old Engines - Skarloey und Rheneas bereiten ihren 100sten Geburtstag vor.
  21. Main Line Engines - Gordon und James geraten in unschöne Situationen während Edward alle überrascht.
  22. Small Railway Engines - Drei neue und sehr kleine Loks befahren die Arlesburgh Eisenbahn für Güter und Passagiere.
  23. Enterprising Engines- Dieselkraftstoff ist auf dem Festland gut, aber nichts besonderes auf Sodor.
  24. Oliver the Western Engine - Eine neue Great Western gerät in Schwierigkeiten.
  25. Duke the Lost Engine - Peter Sam und Sir Handel erzählen den anderen von einer alten Lok.
  26. Tramway Engines - Percy und Thomas haben Abenteuer während Mavis für Chaos sorgt.

Bücher des Christopher Awdry

  1. Really Useful Engines - Man mag lange nichts von den Loks gehört haben, aber das heißt noch lange nicht, dass auf Sodor nichts los ist.
  2. James and the Diesel Engines - James lernt seine Lektion über Dieselloks.
  3. Great Little Engines - Sir Handel ist nicht so stolz darauf, auf der Skarloey Railway zu arbeiten, bis ihn Peter Sam und Duncan lehren.
  4. More About Thomas the Tank Engine - Thomas und Percy fallen nach einem Unfall aus.
  5. Gordon the High-Speed Engine - Gordon zeigt wie schnell er ist und wir lernen Pip und Emma kennen.
  6. Toby, Trucks and Trouble - Eine Reihe von Ereignissen lassen Percy und Toby die Nebenstrecke befahren.
  7. Thomas and the Twins - Thomas lernt Bill und Ben auf Edwards Nebenstrecke kennen.
  8. Jock the New Engine - Eine starke neue Lok namens Jock schließt sich der Arlesdale Eisenbahn an.
  9. Thomas and the Great Railway Show - Thomas reist auf's Festland für eine große Eisenbahn-Ausstellung.
  10. Thomas Comes Home - Die Geschichte von Percy, Toby und Daisys Abenteuern während Thomas in England seinen Spaß hat.
  11. Henry and the Express - Henry ist wieder krank und braucht Reparaturen.
  12. Wilbert the Forest Engine - Donald und Douglas brauchen Hilfe, aber auch die Loks der Nebenstrecke. Wilbert hilft aus.
  13. Thomas and the Fat Controller's Engines - Die Loks bereiten sich auf das 15te Jubiläum der Eisenbahn Reihe vor.
  14. New Little Engine - Eine neue Lok wurde für die Skarloey Railway gebaut.
  15. Thomas and Victoria - Der dicke Kontrolleuer besorgt den Waggon Victoria für Toby.
  16. Thomas and his Friends - Reverend W. Awdrys Werk ist vollendet und Pip and Emma gehören zur Eisenbahn des dicken Kontrolleuers.

Jahrbücher

Von 1979 bis 1980 wurden Jahrbücher von Rev. W Awdry und von 1985 bis 1996 von Cristopher Awdry geschrieben. Ein paar der Bücher basieren auf den früheren Büchern der Railway Series. Manche der Geschichten wurden später in neuen Railway Series Büchern benutzt.

Pop-Up Bücher

Mehrere Pop-Up-Bücher wurden basierend auf verschiedenen Geschichten der Railway Series aus früheren Büchern veröffentlicht.

  1. The Flying Kipper and Henry the Green Engine (W. Awdry, 1983)
  2. Bertie the Bus and Thomas the Tank Engine (W. Awdry, 1983)
  3. Thomas the Tank Engine and the Tractor (W. Awdry, 1984)
  4. Henry the Green Engine and the Elephant (W. Awdry, 1984)
  5. Henry the Green Engine Gets Out (W. Awdry, 1984)
  6. James the Red Engine and the Troublesome Trucks (W. Awdry, 1984)
  7. Thomas the Tank Engine Goes Fishing (W. Awdry, 1986)
  8. Percy the Small Engine Takes the Plunge (W. Awdry, 1986)
  9. James the Red Engine and the Signal (C. Awdry, 1994)
  10. Percy the Small Engine and the Scarf (W. Awdry, 1995)
  11. Thomas the Tank Engine Catches a Thief (C. Awdry, 1995)
  12. Thomas the Tank Engine and the Scrambled Eggs (C. Awdry, 1995)

Mini/Board/Sticker Bücher

Es wurden mehrere Bücher zum Thema Railway Series veröffentlicht, die von den Awdrys verfasst wurden. Diese Bücher wurden von Ken Stott, Tony Wells und Edgar Hodges illustriert.

  1. James and the Balloons
  2. Percy and the Kite
  3. Thomas and the Birthday Party
  4. Henry and the Ghost Train
  5. Henry Goes to the Hospital
  6. Thomas and the Pony Show
  7. Thomas and the Dinosaur
  8. Thomas and the Tiger
  9. Thomas Goes to School
  10. Thomas and the Station Cat
  11. James and The Fat Controller
  12. Thomas and the Prize Pig
  13. Tracking Thomas the Tank Engine and his Friends
  14. Thomas and the Lost Cat
  15. Percy the Seaside Train
  16. Thomas and the Giant
  17. Thomas and the Bad Dog
  18. Henry Pulls the Express
  19. Learn With Thomas
  20. A False Start for Duck
  21. Percy and the Postman
  22. Edward and the Bear
  23. Thomas the Tank Engine's European Word Book
  24. Down the Line with Thomas
  25. Tell the Time with Thomas
  26. Thomas Goes to Town
  27. Percy to the Rescue
  28. Thomas's ABC
  29. Thomas's Counting Book
  30. Thomas's Book of Colours
  31. Up and Down with Percy
  32. Famous Engines
  33. Bumper Colouring Book

Begleitbände

Diese Bücher zeigen hauptsächlich die Insel Sodor, die sich mit ihrer Geschichte, Geographie und Industrie weitaus ausführlicher befasst, als dies jemals in den Geschichten der Railway Series selbst diskutiert werden könnte. The Thomas the Tank Engine Man ist jedoch eine Biografie von Rev. W. Awdry und Begleiter der Serie.

  1. Twelve Happy Engines (W. Awdry, 1970)
  2. The Railway Series: Surprise Packet (W. Awdry, 1972)
  3. Railway Map of the Island of Sodor (W. Awdry, 1976)
  4. The Island of Sodor: Its People, History and Railways (W. Awdry and G. Awdry, 1987)
  5. The Thomas the Tank Engine Man (B. Sibley, 1995)
  6. Sodor: Reading Between the Lines (C. Awdry, 2005)

Bad Days for Thomas

Eine Reihe von Büchern, die geschrieben wurden, um die Sicherheit der Schiene hervorzuheben. Sie wurden teilweise aufgrund von Christopher Awdrys Frustration darüber geschrieben, dass er in Thomas and the Great Railway Show keine richtige Geschichte über die Eisenbahnsicherheit aufnehmen konnte.

  1. Bad Days for Thomas and his Friends
  2. More Bad Days for Thomas and his Friends

Thomas & seine Freunde

Geschichtenzeit Segmente

In dieser Reihe von Segmenten lasen Herr Perkins und später Herr Evans die Geschichten der Railway Series. Jede Geschichte wird von Andrew Brenner umgeschrieben und von Loraine Marshall neu illustriert.

  1. The Flying Kipper - (Santa's Little Engine DVD; US/UK/AUS)
  2. Trucks! - (The Thomas Way DVD; nur UK/Whale of a Tale and Other Sodor Adventures DVD; nur UK/Spills and Thrills DVD; nur US)
  3. Thomas and Gordon - (Spills and Thrills DVD; UK/Wild Water Rescue and Other Engine Adventures DVD; US)
  4. Pop Goes the Diesel - (Trouble on the Tracks DVD; UK/US/AUS)
  5. Thomas and the Breakdown Train - (Die Geschichte der mutigen Loks DVD; nur UK/AUS/Engines to the Rescue DVD; nur US)
  6. A Scarf for Percy - (The Christmas Engines DVD; US/UK/AUS)
  7. Thomas Goes Fishing - (Signals Crossed DVD; US/UK)
  8. Edward and Gordon - (Dinos and Discoveries DVD; UK/US/AUS)
  9. Toby's Tightrope - (Trouble on the Tracks DVD; nur UK/AUS/Whale of a Tale and Other Sodor Adventures DVD; nur US)
  10. Gordon Goes Foreign - (Thomas' YouTube World Tour)
  11. Thomas' Train - (Railway Mischief DVD; nur UK/AUS/Tales on the Rails DVD; nur US)
  12. Henry and the Elephant - (Thomas' YouTube World Tour)
  13. Thomas Comes to Breakfast - (Thomas' YouTube World Tour)
  14. Thomas in Trouble - (Thomas' YouTube World Tour)
  15. Ghost Train - (Thomas' YouTube World Tour)
  16. Thomas and Bertie - (Thomas' YouTube World Tour)
  17. Percy and Harold - (Thomas' YouTube World Tour)
  18. Thomas, Terence and the Snow - (Thomas' YouTube World Tour)
  19. Sir Topham Hatt's Engines - (Thomas' YouTube World Tour)
  20. Trouble in the Shed - (Thomas' YouTube World Tour)
  21. Thomas and the Guard - (Storytime with Mr. Evans)

Andere Bücher/Geschichten

  1. Barry the Rescue Engine (C. Awdry, abgebrochen)
  2. Thomas's Christmas Party (W. Awdry, 1984)
  3. Thomas Comes to Breakfast (W. Awdry, 1985)
  4. Thomas and the Missing Christmas Tree (C. Awdry, 1986)
  5. Thomas and the Evil Diesel (C. Awdry, 1987)
  6. Thomas and Gordon Off the Rails (W. Awdry, 1990)
  7. Thomas and the Hurricane (C. Awdry, 1992)

Trivia

  • Fast alle Geschichten der Railway Series basierten auf realen Ereignissen. Als lebenslanger Eisenbahnliebhaber war Wilbert Awdry daran interessiert, dass seine Geschichten so realistisch wie möglich sein sollten. Die Lokomotivcharaktere basierten fast alle auf realen Klassen von Lokomotiven, und einige der Eisenbahnen selbst basierten direkt auf realen Strecken auf den britischen Inseln.
  • Awdry stützte sich für einige seiner Geschichten auf Eisenbahnliteratur wie C. Hamilton Ellis 'The Trains We Loved und L. T. C. Rolts Railway Adventure.
  • Mit Ausnahme von William Middleton hat jeder Illustrator der Railway Series durch Illustrationsfehler Thomas sowohl mit als auch ohne Eintauchen in sein Trittbrett gezeichnet.
  • Laut The Thomas the Tank Engine Man hatte Awdry nicht die Absicht, nach "Thomas the Tank Engine" weitere Bücher der Railway Series zu schreiben, aber nachdem er von Briefen von Fans der Bücher gehört hatte, war er überzeugt, die Serie weiter zu schreiben.
  • C. Reginald Dalby zeichnete in den Abbildungen die Werbung für Bücher der Railway Series.
    • In der vierten Abbildung von Thomas and the Guard ist Werbung für James the Red Engine und "All About Thomas the Famous Tank Engine" zu sehen.
    • In der fünften Abbildung von Coal sind Anzeigen für The Three Railway Engines und James the Red Engine zu sehen.
    • In der dritten Abbildung von Percy and the Trousers ist auf dem blauen Doppeldeckerbus eine Werbung für Troublesome Engines zu sehen.
  • Die von Wilbert Awdry geschriebenen Bücher waren die am weitesten verbreiteten. Christophers Bücher waren häufig selten zu finden.

In anderen Sprachen

Japan

Von 1965 bis 1967 lebte Shuyū Shimizu mit seiner Familie als Dozent und internationaler Student am Japanese Studies of Oriental Institute der University of Oxford in Großbritannien. Eines Tages fand er die Bücher der Railway Series in einem Buchladen in Oxford, kaufte sie für seinen Sohn und sie liebten sie. Ab April 1972 unterrichtete Shimizu sieben Jahre lang Englisch bei Keio Yochisha auf Wunsch seines Bekannten Saburō Kuwabara. In dieser Zeit beschlossen sie, die Railway Series zu übersetzen. Die japanischen Übersetzungsrechte wurden von Kaye & Ward durch Charles E. Tuttle Co., eine Literaturagentur, gewährt. Rev. W. Awdry freute sich über die Veröffentlichung in Japan und sandte eine Nachricht an japanische Leser. Diese Nachricht wurde in der Vorwortnachricht von The Three Railway Engines und den Frontklappen von 26 Büchern veröffentlicht.

Am 10. November 1973 veröffentlichte Poplar Publishing die ersten drei Bücher und im November 1974 die ersten 15 Bücher. Die restlichen 11 Bücher wurden zwischen August 1980 und Februar 1981 veröffentlicht. Die bahntechnischen Bedingungen dieser Bücher wurden von Motō Kuroiwa, dem Eigentümer der Eisenbahngesellschaft, überwacht. Diese Originalversionen wurden um 2001 eingestellt. Von März 2005 bis Januar 2006 wurden die ersten 15 Bücher zum 60. Jahrestag der Railway Series veröffentlicht. Es gab "Aktualisierungen" wie die Erweiterung der Größe des Buches, den gleichen Charakternamen wie die Fernsehserie und die Korrektur altmodischer Sätze. Nach den ersten 15 Veröffentlichungen sollten die restlichen 11 Bücher veröffentlicht werden, wurden jedoch gestrichen. Am 10. Dezember 2010 wurden die 26 Bücher als neue Mini-Versionen zum 65. Jahrestag der Railway Series veröffentlicht. Am 20. Juli 2013 wurde Thomas the Tank Engine: The Complete Collection zum 40-jährigen Jubiläum der Railway Series in Japan veröffentlicht.

Als die Fernsehserie am 4. Oktober 1990 in Japan ausgestrahlt wurde, wurde die Railway Series noch beliebter. In den Jahren 1992, 2005-06 und 2013-15 fanden in Japan Ausstellungen von Originalkunstwerken der Eisenbahnserie, viele Skizzen von Wilbert Awdry und die Originalmodelle statt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.